Kinder werden zu Experten: Topas erklärt die Welt der Aerosole

Unsere Begeisterung gehört Aerosolen und allem, was damit zu tun hat. Den Schülern einer Dresdner Grundschule haben wir von unserer Leidenschaft erzählt. In vier spannenden Forscher-Schulstunden war die Begeisterung für Aerosole im Klassenzimmer spürbar. Was genau ist ein Aerosol? Welche Formen und Größen gibt es? Und passend zur aktuellen Lage: Wie viele Viren übereinander ergeben ein Legomännchen? Spielerisch näherten sich die Kinder der 2. Klasse diesen fesselnden Fragen: mit Hilfe vom Polylux wurde Staub im Klassenzimmer sichtbar. Spannende Experimente mit dem Partikelzähler, diversen Stoffproben und dem heiß begehrten Nebelgenerator visualisierten die Effekte von Masken oder von richtigem Lüften. Und auf dem Pausenhof wurden die Kinder selber zu Teilchen. Am Ende waren sich alle einig: Aerosole gehören zu unserem Leben – es dürfen nur nicht zu viele werden. Und wenn gefährliche Viren ins Spiel kommen, hilft ordentlich Lüften und die richtige Gesichtsmaske. Ein schöneres Lob hätten wir uns nicht vorstellen können, als der Satz von Merten am Ende der Forscherstunde: „Das war die verrückteste Unterrichtsstunde seit langem!“ Für uns auch, Merten!