Probenahmesysteme / Aerosolsubstanzen / Trockner

SYS 520 - Probenahmeumschalteinheit

Die Probenahmeumschalteinheit SYS 520 wurde für die Ermittlung von Fraktionsabscheidegraden an Filtern oder Filtermedien entwickelt, wo Messungen an zwei unterschiedlichen Probenahmestellen notwendig sind, d.h. vor und nach dem Filter.
Diese Aufgabe kann mit der Umschalteinheit SYS 520 mit nur einem Partikelgrößenmessgerät ökonomisch und reproduzierbar realisiert werden. Mit der Umschalteinheit ist ein automatisierter und sicherer Wechsel der Messung zwischen einer Probenahmeleitung I, einer Probenahmeleitung II und einer Spülroutine (mittels integriertem HEPA-Filter) möglich.

 

 

  • Umschalten zwischen verschiedenen Messstellen
  • Ermitteln von Fraktionsabscheidegraden
  • Schutz vor zu starker Partikelbeladung des Messgerätes durch zeitliche Begrenzung des Probenahmevolumenstromes
  • Probenumschaltung an schlecht zugänglichen Stellen möglich

Die SYS 520 wurde zum direkten Anschluss an die Aerosolspektrometer Serie LAP 322 entwickelt.

Die Modelle SYS 520/P und SYS 520/H werden für Prüfstandslösungen eingesetzt und verfügen über eine Hardwareschnittstelle, die sowohl die Steuerungssignale überträgt als auch die Stromversorgung gewährleistet.

Die SYS 520/S wurde für den Einsatz mit verschiedensten Partikelmessgeräten, wie den Partikelzähler für Luft und Gase LAP 340 entwickelt. Die Steuerung des Gerätes erfolgt über eine serielle Kommunikationsschnittstelle (RS 232) mit Hilfe eines Computers.
Mit Hilfe der Analyse- und Steuerungssoftware PASWin oder der Software PAFWin (für Filterprüfstände) ist man in der Lage manuell oder automatisch zwischen zwei Probenahmeleitungen umzuschalten.

SYS 520, SYS 520/P SYS 520/H, SYS 520/S
Stromversorgung 24 VDC 24 VDC
Netzadapter 100…240VAC / 24VDC 100…240 VAC / 24 VDC
Probenahmeschläuche 4,7 mm x 3,4 mm (Tygon-Silikon) 9,6 mm x 6,4 mm (Tygon-Silikon)
Abmaße (HxBxT) 200 mm x 160 mm x 130 mm 210 mm x 300 mm x 150 mm
Gewicht 1,8 kg 3,1 kg