Zum Hauptinhalt springen

LAP 340/L

Optischer Partikelzähler LAP 340/L zur Analyse der Partikelgrößenverteilungen und Partikelkonzentrationen in Aerosolen, ideal für Filterprüfungen (2,83 L/min)

Mit Hilfe des Einzelpartikel-Streulicht-Zählers LAP 340/L werden niedrig konzentrierte Aerosole - gasförmige Proben, die gasgetragene Partikel enthalten - auf die vorhandene Partikelanzahl und Partikelgröße untersucht.
Laser Aerosol Partikelzähler LAP 340, Vorderseite Laser Aerosol Partikelzähler LAP 340, Display
Zur Qualitätssicherung in der Filterherstellung und -optimierung kommen optische Partikelzähler zum Einsatz. Die Anforderungen an das Messgerät ergeben sich meist aus den angewandten Normen und Richtlinien. Der Partikelzähler zeichnet sich durch einen breiten Messbereich (0,2 ... 10 µm) und einen hohen Messvolumenstrom von 2,83 l/min aus. Im Vergleich zu Aerosolspektrometern ist mit dem LAP 340/L eine effiziente Untersuchung von großen Probenvolumen möglich. Der Partikelzähler ist für den stationären und mobilen Einsatz konzipert.

Normen

ISO 16890-2
ASHRAE 52.2
EN 779
Interesse? Wir beraten Sie gern

+49 (351) 2166 430

Kontaktformular

Vorteile

  • Gute Zählstatistik aufgrund des hohen Messvolumenstrom
  • Breiter Partikelgrößenmessbereich mit 16 frei wählbaren Partikelgrößenklassen
  • Anwendungsgerechte Kalibrierfunktion
  • Integrierbar in komplexe Prüfstandslösungen

Anwendungen

  • Filtertests und Luftfilterprüfung in Anlehnung an ISO 16890-2, ASHRAE 52.2, EN 779
  • Ermittlung von Fraktionsabscheidegraden von Filtermedien, Filtern und Abscheidern
  • Emissionsmessungen von Staubsaugern und Luftreinigern
  • Arbeitsplatzmessungen

Für die Untersuchung von gasförmigen Proben mit Partikeln saugt das Messgerät über eine interne Pumpe einen Probenahmevolumenstrom von 2,83 l/min ein. Die gesamte Probe wird in die Messzelle geleitet und mit Licht einer Laserdiode beaufschlagt. Ein Photodetektor erfasst das von den Partikeln gestreute Licht. Die Signale werden verarbeitet und bezüglich der Impulshöhe in verschiedene Klassen eingeteilt. Die Zuordnung der Impulshöhenklassen zur jeweiligen Partikel­größe erfolgt mit Hilfe einer Kalibrierfunktion. Aus der Anzahl der Signale ergibt sich die Partikel­anzahl der untersuchten Probe.

Parameterbezeichnung Einheit Wert
Messbereich, Konzentration #/cm³ max. 70
Auflösung, Messzeit s min. 1 (einstellbar)
Messbereich, Partikelgröße µm 0,2 ... 10
Messgröße(n) - Partikelanzahl, Partikelgrößenverteilung
Prüfvolumenstrom L/min 2,83
Stromversorgung - 230 V AC; 50 ... 60 Hz (115 V AC auf Anfrage)
Schnittstelle, Daten - RS 232 C
Abmessungen (B × H × T) mm 410 × 180 × 280
Gewicht kg 10

Ähnliche Produkte

LAP 340

LAP 340 Optischer Partikelzähler zur Analyse der Partikelgrößenverteilungen und Partikelkonzentrationen in Aerosolen, ideal für Reinraumanwendungen

Laser Aerosol Partikelzähler LAP 340, Vorderseite
Detailansicht