Partikelzähler / Aerosolspektrometer / Photometer

PAP 610 - Prozess Aerosol Photometer

Das Prozess Aerosol Photometer PAP 610 wurde von Topas zur Massenkonzentrationsmessung im Blow-by entwickelt, wobei die Konzentrationsbestimmung in-situ erfolgt. Dieses Messgerät ist eine Ergänzung des von Topas angebotenen Gravimetrischen Messsystems GMS 141  und wird mit diesem kalibriert.

  • Zeitlich hochauflösende Transmissions-messungen in Aerosolen mit 2 Wellenlängen
  • Temperaturkompensation der Elektronik
  • Einfache Reinigung der Messfenster
  • beheizbare Messzelle zur Vermeidung von Kondensation (Maximaltemperatur durch Sicherheits­temperaturschalter begrenzt)
  • Dichtungen aus FKM/FPM (beständig gegen Öle unter hohen Temperaturen)
  • Windows-Software PAPWin zur Kalibrierung, Konfigurierung und Datenerfassung
  • Transmissionsmessung von Ölaerosolen bei der Kurbelgehäuseentlüftung an Verbrennungsmotoren
  • Konzentrationsüberwachung von Aerosolgeneratoren an Ölnebelprüfständen (SPT 140)
  • Inline Überwachung von Aerosolabscheidern (Ölnebelabscheider-Test)
  • Überwachung der mittleren Partikelgröße in submikronen Aerosolen

Durchströmt ein hochkonzentriertes Aerosol in einer Extinktionsanordnung ein Messvolumen, so führen die Partikel zu einer Lichtschwächung in Ausbreitungsrichtung.

Anhand der gemessenen Lichtschwächung bei zwei verschiedenen Wellenlängen können Rückschlüsse auf die Konzentration und die mittlere Partikelgröße des Aerosols gezogen werden.
Ein direkter Indikator für die Partikelgröße ist das Extinktionsverhältnis.

Messprinzip Transmission
Optische Weglänge vorzugsweise 300 mm
Wellenlängen 875 nm und 470 nm
Installation In-Line
Rohranschlussmaß DN 28 mm
Medienberührende Materialien Aluminium, FKM, Glas, Edelstahl
Beheizbare Messkammer bis max. 110 °C
Stromversorgung
Heizung
230 VAC / 50 Hz,
600 W, 3 A
Stromversorgung PAP 610 24 V / 200 mA
(Versorgung über Netzadapter,
100-240 VAC / 50-60 Hz / 200 mA)
Abmessungen (L x Ø) 560 mm x 76 mm
Gewicht ca. 6 kg