Zum Hauptinhalt springen

DDS 560

Dynamisches Verdünnungssystem DDS 560 zur variabel-einstellbaren Verdünnung von Aerosolen für variable Volumenströme

Das Dynamische Aerosol-Verdünnungssystem DDS 560 dient zur gezielten und reproduzierbaren Verdünnung eines Aerosols nach EN ISO 14644 Teil 3 mit der Möglichkeit, den Verdünnungsfaktor einzustellen.
DDS 560 Dynamisches Verdünnungssystem für Aerosole seitliche Ansicht Diagramm Arbeitsbereich DDS 560
Der eingestellte Verdünnungsfaktor wird auf dem Display angezeigt. Bei dem genutzten Prinzip, welches der VDI 3491-15 entspricht, werden aus der Probe, entsprechend dem angegebenen Verdünnungsverhältnis, Partikel entfernt. Die Partikelgrößenverteilung bleibt dabei unberührt.

Optische Partikelzähler weisen prinzipbedingt eine maximal messbare Aerosolkonzentration auf. Wird diese überschritten, ist z.B. aus Gründen der Koinzidenz mit größeren Fehlern zu rechnen. Bei Prüfungen von Reinräumen und Werkbänken nach VDI 2083 sind Messungen von erhöhten Konzentrationen (Rohgasseite) vorgeschrieben.

Durch das Vorschalten des Verdünnungssystems DDS 560 vor ein Partikelgrößenmessgerät (Aerosolspektrometer LAP 322) kann einstufig die Aerosolkonzentration um einen vom Nutzer einstellbaren Faktor herabgesetzt werden. Damit kann die auf der Rohgasseite erforderliche Konzentration auf einen vom Partikelmessgerät messbaren Konzentrationsbereich verdünnt werden.

Normen

VDI 3491-6
VDI 3491-15
VDI 2083
ISO 14644-3
Interesse? Wir beraten Sie gern

+49 (351) 2166 430

Kontaktformular

Vorteile

  • stufenlos variierbare Verdünnung von Aerosolen
  • stufenlos variierbarer Probenvolumenstrom
  • Messung und Visualisierung von Probenvolumenstrom und Verdünnungsverhältnis
  • Eigenschaftten der Gasphase (z.B: Feuchtigkeit) des Aerosols werden nicht verändert
  • in sich geschlossenes System (d.h. kein Fremdluftbedarf, keine Abluft)

Anwendungen

  • Überwachung und Abnahme von reinraumtechnischen Anlagen
  • Prüfung von HEPA- und ULPA-Filtern
  • Verifikation von Filtermedien
  • Aerosolforschung
  • Verifikation von Aerosolgeneratoren, Verneblern, Staubgeneratoren

Das Prinzip der Verdünnung basiert auf einer Teilung des Gesamtvolumenstromes in einen Bypassvolumenstrom und einen Kapillar-Volumenstrom. Aus dem wesentlich größeren Bypassvolumenstrom werden mit Hilfe eines HEPA-Filters alle Partikel entfernt. Die Partikelkonzentration im geringeren Kapillarvolumenstrom bleibt unbeeinflusst. Beide Volumenströme werden dann wieder zusammengeführt. Der Verdünnungsfaktor bestimmt sich also aus dem Verhältnis des Kapillar- zum Gesamtvolumenstrom.

Parameterbezeichnung Einheit Wert
Aerosol, Volumenstrom L/min 0,5 ... 3,0 (stufenlos variabel)
Einstellmethode - manuell
Probenzustand, Ausgang - verdünntes Aerosol
Konditionierzweck - Verdünnung von Aerosolen
Einstellauflösung - 1
Einstellbereich - 5 ... 370 (abhängig vom Volumenstrom, siehe Prospekt)
Einstellparameter - Verdünnungsfaktor
Probenzustand, Eingang - unverdünntes Aerosol
Stromversorgung - 12 V DC, 300 mA (über Netzadapter)
Anschlussstutzen mm Ø 8
Umgebungsbedingung, max. Gegendruck kPa ± 35
Abmessungen (B × H × T) mm 300 × 200 × 140
Gewicht kg 2,9
Material, Kapillare - Messing
  • gerade Verbindung R3 und Winkel-Verbindung R4 für Aerosolauslass als Set
  • Ersatz HEPA-Filterkapsule
  • Kretzschmar, B.S.M.; Bergelt, P.; Göhler, D.; Firmbach, F.; Köcher, R.; Heft, A.; Stintz, M. & Grünler, B. Modulation of silica layer properties by varying the granulometric state of tetraethyl orthosilicate precursor aerosols during combustion chemical vapour deposition (CCVD) Aerosol Sci. Technol. 54 (2020) 10, 1124 - 1134
    dx.doi.org/10.1080/02786826.2020.1762845
  • Göhler D., Stintz M. Granulometric characterization of airborne particulate release during spray application of nanoparticle-doped coatings. Journal of Nanoparticle Research 16 (2014) 2520,
    dx.doi.org/10.1007/s11051-014-2520-1
  • Mittmann-Frank M., Berger H., Rupf S., Wennemuth G., Pospiech P., Hannig M. and Buchter A. Exposition gegenüber Nanopartikeln und neuen Materialien in der Zahnheilkunde Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 61 (2011) 0, 40-53
    dx.doi.org/10.1007/BF03344980

Ähnliche Produkte

VDS 562

Verdünnungssystem VDS 562 zur variabel einstellbaren, druckverlust-kompensierten Verdünnung von Aerosolen bei definierten Volumenströmen

Neu
Aerosol-Verdünnungssystem VDS 562 Vorderseite
Detailansicht

DIL 555

DIL 555 Verdünnungssystem zur statischen Verdünnung (1:100) von Aerosolen bei festem Volumenstrom (2,83 L/min)

Verdünnungssystem für Aerosole DIL 555, Vorderansicht
Detailansicht

DIL 550

Verdünnungssystem DIL 550 zur statischen Verdünnung (1:100) von Aerosolen bei festem Volumenstrom (28,3 L/min)

Verdünnungssystem für Aerosole DIL 550, Vorderansicht
Detailansicht