Filter- und Filterelemente

AFC 136 PC - OPF Filter-Element-Prüfstand

Für die 100 %-Kontrolle der integralen Abscheide­effizienz von Filtern während der Produktion, insbesondere von Ottopartikelfiltern (OPF), wurde der Prüfstand AFC 136 PC entwickelt.

In der Produktionskontrolle sind möglichst kurze Prüfzyklen unter Verwendung von robusten, kompakten, wartungsarmen und sicheren Technologien gefragt. Ein Prüfzyklus beinhaltet dabei das Einbringen, die Analyse und das Entfernen des Prüflings. Dank des Prüfkonzeptes und des hohen Automatisierungsgrades sind mit dem AFC 136 PC Prüfzyklen von 30 s realisierbar.

Die mit dem Prüfstand erzeugten Prüfdaten können durch die Kombination des Prüfstandes mit Systemen zur Prüflingserkennung (z.B. BarCode- oder QR-Code-Scanner) direkt in innerbetriebliche Datenbanksysteme eingebunden werden, um eine vollständige Rückführbarkeit sicherzustellen.

  • Fitlerprüfstand für 24/7-Betrieb mit automatischen Sicherheitsfunktionen
  • kurze Prüfzyklen (Einbau, Analyse, Ausbau) für Abscheideeffizienz und Druckverlust
  • Qualitätskriterien für Abscheideeffizienz und Druckverlust frei konfigurierbar
  • minimale Beladung der Prüflinge (höhere Produktstandzeiten)
  • Produktionskontrolle der integralen Abscheideeffizienz von Ottopartikelfiltern (OPF)
  • Qualitätskontrolle von HEPA-Filtern oder
    Filterpatronen von z.B. Industriesaugern
  • Forschungs- und Entwicklungsaufgaben an verschiedensten kleineren Luftfilterelementen
  • LAP 323
  • LAP 340
  • kundenspezifische Filterhalter
  • Prüfstands-Software AFCWin

Durch ein geregeltes Gebläse wird ein definierter Prüfvolumenstrom aus der Umgebung über einen HEPA-Einlassfilter durch den Prüfkanal und einen Schutz­filter gesaugt. Der Prüfkanal besteht dabei aus drei Funktionsabschnitten, d.h. Abschnitte für i) die Erzeugung und Charakterisierung des Prüf­aerosols (Rohgas), ii) die Aufnahme des Prüflings und iii) die Charakterisierung des abströmenden Aerosols (Reingas).

Prüfvolumenstrom 40 … 440 m³/h
Prüfaerosolzufuhr kundenspezifisch (monodispers und/oder polydispers)
Prüfaerosolsubstanz DEHS
Aerosolmesstechnik kundenspezifisch (z.B.: OPC, CPC)
Prüflingsabmessungen Durchmesser ≤ 400 mm
Länge ≤ 850 mm
Prüfzyklusdauer etwa 30 s
Klimasensoren Temperatur, relative Luftfeuchte, Luftdruck
Stromversorgung 3 x 400 VAC, feste Verdrahtung erforderlich, Nenn­strom 30 A, Vorsicherung 32 A
Druckluftversorgung 6 bar – 10 bar
Kanalinnendurchmesser 150 mm
Abmessungen (B x H x T) 2,8 x 2,1 x 1,2 m
Gewicht ca. 800 kg