Zum Hauptinhalt springen

FMS 375

FMS 375 Messsystem mit integrierter Verdünnung und Probenahmeumschaltung zur Bestimmung des Fraktionsabscheidegrades von z.B. Ölnebelabscheidern oder Filtern

Das FMS 375 bündelt Topas-Kernkompetenzen in einem kompakten und robusten Messgerät zur hochauflösenden Analyse von Aerosolen (Partikelgröße und Partikelanzahlkonzentration).
Fraktionsabscheidegrad-Messsystem FMS 375, Vorderansicht Fraktionsabscheidegrad-Messsystem FMS 375 mit Zubehörwagen, Vorderansicht Fraktionsabscheidegrad-Messsystem FMS 375, Display
Das Messsystem vereint die Probenahme über eine automatisierte Umschalteinheit mit Rückspeisung, die Probenkonditionierung durch zwei kaskadierte Verdünnungssysteme und die Probenanalyse durch ein Aerosolspektrometer LAP 325 auf Basis der Dual Wavelength Technologie.

Normen

ISO 21501-1
VDI 3867-4
ISO 17536
Interesse? Wir beraten Sie gern

+49 (351) 2166 430

Kontaktformular

Vorteile

  • Betrieb im Über- und Unterdruck möglich
  • automatisierter und fernsteuerbarer Messbetrieb
  • mobiler Einsatz (optionaler Zubehörwagen)

Anwendungen

  • Messung von Partikelgrößenverteilungen und Partikelanzahlkonzentrationen
  • Bestimmung des Fraktionsabscheidegrades von Ölnebelabscheidern und Filtern
  • Platzsparender Einsatz an Motor- und Laborprüfständen (z.B. SPT 140)

Das FMS 375 wird mit den Probenahmestellen eines Versuchsaufbaus verbunden. Diese werden anschließend über die automatisierte Umschalteinheit individuell angesteuert. Wenn nötig wird die Probe vor der Charakterisierung mittels der Verdünnungssysteme konditioniert. Der Verdünnungsfaktor kann dreistufig variiert werden. In Abhängigkeit von der Partikeleingangskonzentration werden für den Verdünnungsschritt keine, eine oder beide Verdünnungssysteme genutzt. So wird die zulässige Messkonzentration des Aerosolspektrometers erreicht. Das konditionierte Aerosol tritt in die Messzelle des Aerosolspektrometers ein. Hier werden die Partikel - beziehungsweise Tröpfchen - mit Licht zweier unterschiedlicher Wellenlängen, das mit Hilfe von zwei langlebigen Laserdioden erzeugt wird, beaufschlagt. Das resultierende Streulicht wird von einem Photodetektor erfasst. Die eingehenden optischen Signale werden in elektrische Signale umgewandelt und intern verarbeitet. Die Auswertung der Daten erfolgt über die Gerätesoftware. Als Ergebnis werden Partikelgrößenverteilung sowie Partikelanzahlkonzentration auf dem Display des FMS 375 ausgegeben.

Parameterbezeichnung Einheit Wert
Messbereich, Konzentration #/cm³ < 4 × 10⁸
Messbereich, Partikelgröße µm 0,2 ... 40
Messvolumenstrom L/min 0,1
Probenvolumenstrom L/min 3
Stromversorgung - 110 … 240 V, 50 … 60 Hz
Betriebsmedium, Gas/Luft - Druckluftversorgung bar 4 ... 8
Eingangsdruck bar +/- 0,8
Aerosoltemperatur °C max. 120
Anschluss-Adapter, Probenahme mm 8 (Außendurchmesser)
Schnittstelle, Daten - Ethernet, USB
Abmessungen (B × H × T) mm 530 × 440 × 500 (ohne Griff); 650 × 570 × 500 (mit Griff)
Gewicht kg 33

Ähnliche Produkte

GMS 141

GMS 141 gravimetrisches Probenahmesystem für Ölkonzentrationen an Blow-By Ölnebelabscheidern

Gravimetrisches Messsystem GMS 141, Vorderseite
Detailansicht

BBT 143

BBT 143 Prüfsystem zur Charakterisierung des Ölgehaltes in Blow-By Gasen an Motorenprüfständen

Blow-By-Prüfstand BBT 143, Vorderansicht
Detailansicht

LAP 323

LAP 323 Aerosolspektrometer zur Analyse von Partikelgrößenverteilung und Partikelkozentration in Aerosolen, Dual Wave Length Technology

Neu
Aerosol-Partikelgrößenspektrometer LAP 323 Vorderseite
Detailansicht