Renaissance der Porosimetrie

Porengrößenmessungen sind seit Jahrzehnten Stand der Technik. Sie ermöglichen die Analyse der Porenstruktur für verschiedene Anwendungen in den Bereichen Filtration, Hygiene und Gewebezüchtung, wobei die Eigenschaften des Endprodukts mit der mechanischen Probenstruktur korreliert werden können. Das Porengrößenmessgerät PSM 165 liefert sowohl Informationen über den Bubble Point als auch Daten über die vollständige Porengrößenverteilung in einem Größenbereich von 0,2 bis 250 Mikrometer sowie über die Luftdurchlässigkeit. Filterpapiere, Vliese & Gewebe und andere poröse Medien werden in kundenspezifischen Probenhaltern oder mit einem offenen Probenhalter für manuelle Bubble Point Messungen analysiert. Deren Daten werden schließlich über den vollautomatischen Prüfablauf übertragen. Wir stellen diese Technologie seit mehr als 20 Jahren einem weltweiten Kundenstamm zur Verfügung und verzeichnen seit dem letzten Jahr einen deutlichen Anstieg der Nachfrage nach dem unverwechselbaren PSM 165. Dies hängt mit der stark gestiegenen Charakterisierung von Filtermedien zusammen, sowohl für den Personenschutz als auch für die Raumluftreinigung. Parallel dazu wird es auch durch neue Mobilitätskonzepte wie E-Mobilität und Brennstoffzellentechnologie forciert. Das verdeutlicht die verstärkten Aktivitäten, die wir mit unserer Expertise im Bereich der Materialanalyse sehr gerne unterstützen. Sprechen Sie mit uns!