Zum Hauptinhalt springen

SAG 420

Staubgenerator SAG 420 zur Aerosolerzeugung aus Pulvern, Banddosierung, hohe Masseströme, ideal für Motoransaugfilter-Prüfung nach ISO 5011

Der Staubdispergierer SAG 420 dient zur Erzeugung eines Feststoffaerosols durch Überführung eines pulverförmigen Feststoffes in den gasgetragenen Zustand und zeichnet sich dabei durch einen sehr großen Dosierbereich aus.
Staubgenerator SAG 420, Vorderansicht Staubgenerator SAG 420 auf einer Waage mit Einhausung
- Hohe Dosierkonstanz unterschiedlicher Stäube über lange Betriebszeiten
- im laufenden Betrieb einfach nachfüllbar
- Massenstromregelung durch Waagenoption

Anwendungen, für die luftgetragene Partikel (Staub) benötigt werden, wie z. B. das Prüfen der Abscheideleistung von Filtern, erfordern ein Aerosol mit bestimmten, definierten, zeitlich konstanten Eigenschaften. Wird das Aerosol aus einem Pulver erzeugt, so sind die Eigenschaften des erzeugten Staubes durch dieses Pulver bestimmt. Weitere Eigenschaften erhält das Aerosol außerdem durch die Überführung in den luftgetragenen Zustand. Der Prozess gliedert sich in die kontinuierliche Förderung und Dosierung des Pulvermassestroms und in die Dispergierung (Vereinzelung) des Pulvers, möglichst bis zur primären Partikelgröße des Materials.

Normen

VDI 3491-3
ISO 5011
ISO 12103-1
Interesse? Wir beraten Sie gern

+49 (351) 2166 430

Kontaktformular

Vorteile

  • hohe Dosierkonstanz unterschiedlicher Stäube
  • während des Betriebes nachfüllbar
  • Massenstromregelung durch Waagenoption

Anwendungen

  • Staubbeladung von Filtern, Filtermedien und Abscheidern
  • Stauberzeugung zur Ermittlung des Fraktions- und Gesamtabscheidegrades
  • Sichtbarmachung von Strömungen

Der Staubdispergierer SAG 420 vereint die beiden Prozessschritte Dosierung und Dispergierung in einem Gerät und gewährleistet die Erzeugung eines definierten, zeitlich stabilen Aerosols.
Die Funktionsweise besteht in der geregelten, definierten Zuführung des Feststoffes aus einem Vorratsbehälter über ein Dosierband zu einer Dispergierdüse, analog zu VDI 3491-3. In dieser Düse wird der Feststoff durch ein Druckgas, vorzugsweise Luft, dispergiert.
Der von der Schnecke geförderte Feststoff wird in einem Trichter aufgefangen und der Dispergierdüse zugeleitet. Diese arbeitet nach dem Prinzip des Ejektors. Mittels Treibgas (Druckluft) wird ein Volumenstrom angesaugt und der in ihm enthaltene Feststoff durch die Scherkräfte der turbulenten Gasströmung dispergiert. Am Ausgang der Düse steht das Aerosol zur weiteren Verwendung zur Verfügung.

Parameterbezeichnung Einheit Wert
Einstellauflösung 3 - stufenlos einstellbar
Einstellbereich 3 % 0 ... 100 % (relative Rührwerksrotationsgeschwindigkeit)
Einstellparameter 3 - relative Rührwerksgeschwindigkeit
Einstellauflösung 2 - stufenlos einstellbar
Einstellbereich 2 % 1 ... 100 (relative Bandgeschwindigkeit)
Einstellparameter 2 - relative Bandgeschwindigkeit
Einstellauflösung 1 - stufenlos einstellbar
Einstellbereich 1 bar 1 ... 6 (Dispergierdruck)
Einstellparameter 1 - Dispergierdruck
Aerosol, Massestrom (Aerosolsubstanz) g/h 6 ...12000 (für Schüttdichte von 1 g/cm³)
Aerosol, Volumenstrom L/h 3000 ... 18000
Betriebsmedium, Gas/Luft - trockene, partikelfreie Druckluft oder technisches Inertgas
Betriebsmedium, Gas/Luft - Druckluftversorgung bar ≤ 8
Betriebsmedium, Aerosolsubstanz - Füllvolumen mL ≤ 2000
Betriebsmedium, Aerosolsubstanz - Pulver, Pulvermischung (< 200 µm, nicht-abrasiv, nicht-kohäsiv, nicht-toxisch)
Stromversorgung - 110 ... 240 VAC; 50 ... 60 Hz
Abmessungen (B × H × T) mm 150 × 450 × 400 (Generator mit Trichter und Düse); 295 × 160 × 215 (Steuereinheit)
Gewicht kg 4,7 (Generator mit Trichter und Düse); 3,8 (Steuereinheit)
Anschlussstutzen, Düse mm Ø 16 (ISO Düse), Ø 25 (Hochleistungsdüse)
  • Verfahreinheit SVE 430 für Staubdispergierer SAG 420
  • Stativbefestigung
  • Trichter zum Auffangen des Staubs (ohne Düse) – zur Wägung und Kalibrierung
  • Waagenoption: optional wird eine Waage für eine Massestromregelung mit einer Genauigkeit bei der Dosierung von 0,2g/min angeboten – für exakte Beladungskennlinien über lange Zeiträume; dabei ist der Generator auf der Waage in einem höhenverstellbaren Gestell gehaust
  • Aerosol Neutralisierer EAN 581 zur Entladung des aufgeladenen Teststaubes

Ähnliche Produkte

SAG 410

Staubgenerator SAG 410 zur Aerosolerzeugung aus Pulvern, Zahnriemendosierung, moderate Masseströme

seitliche Ansicht SAG 410
Detailansicht

SAG 440

Staubgenerator SAG 4240 zur Aerosolerzeugung aus Pulvern, Banddosierung, ideal für ASHRAE Staub (für ASHRAE 52.2, ISO 16890-3, EN 779)

ASHRAE Staubgenerator SAG 440, Vorderansicht
Detailansicht

SAG 410/H

Staubgenerator SAG 410/H zur Aerosolerzeugung aus Pulvern, Zahnriemendosierung, hohe Masseströme

Solid Aerosol Generator SAG 410, Vorderansicht
Detailansicht

SAG 410/L

Staubgenerator SAG 410/L zur Aerosolerzeugung aus Pulvern, Zahnriemendosierung, geringe Masseströme

seitliche Ansicht SAG 410
Detailansicht

SAG 410/P

Staubgenerator SAG 410/P zur Aerosolerzeugung aus Pulvern, Ringdosierung, geringe Masseströme, großer Vorratsbehälter, ideal für schwerfließende Pulver

Solid Aerosol Generator SAG 410/P, Vorderansicht
Detailansicht

SAG 410/U

Staubgenerator SAG 410/U zur Aerosolerzeugung aus Pulvern, Ringdosierung, geringe Masseströme, ideal für schwerfließende Pulver

seitliche Ansicht SAG 410/U
Detailansicht

SAG 410/M

Staubgenerator SAG 410/M zur Aerosolerzeugung aus Pulvern, Zahnriemendosierung, geringe Masseströme, großer Vorratsbehälter

seitliche Ansicht SAG 410
Detailansicht